Pfarrkirche St.Michael

(Führer liegt in der Kirche aus)

 

Dem Besucher fällt bei der Anfahrt auf Salmendingen als erstes die Kirche in den Blick. Sie  überragt den Ort. Das barocke Gotteshaus wurde in den Jahren 1746/47 nach einem von Hofpalier Franz Singer gefertigten Plan gebaut. Nicht nur außen, auch innen ist der Bau beeindruckend. Die Gläubigen erwartet ein großer und lichter Raum mit reicher Innenausstattung. Zahlreiche Fresken und Skulpturen schmücken Decken und Wände.

Die Deckengemälde hat Franz Ferdinand Dent aus Kirchen-Hausen bei Donaueschingen gemalt, ebenso die Brüstung der unteren Empore mit den zwölf Aposteln und zwei weiteren Heiligen. Die beiden Bilder der Seitenaltäre, der Tod des Hl. Joseph und das Martyrium des Hl. Sebastian, stammen von dem bedeutendsten Maler des schwäbischen Barock, von Franz Joseph Spiegler aus Riedlingen, dessen Werke wir auch in der Klosterkirche Zwiefalten bewundern können. Seit dem Jahre 2002 sind auch die Skulpturen des Hl. Wendelin, der Mutter Anna und der Veronika mit dem Schweißtuch, die einst den Altar der St.-Anna-Kapelle auf dem Kornbühl zierten, in der Pfarrkirche untergebracht.