Feuerwehr

 

1. Kommandant
Wilfried Leipert 
Tel: 07126 / 583
1. Stellvertreter
Werner Hönes
Tel: 07126 / 921177
2. Stellvertreter
Hans Bernd Maichle
Tel: 07126 / 235

 

Die Anfänge unserer Feuerwehr sind greifbar in einer Urkunde aus dem Jahre 1751 erwähnt, in der der Fürst von Fürstenberg, Maßnahmen für die Brandbekämpfung anordnet. So zum Beispiel: Bedienung der vorhandenen Geräte, Spritze, Leitern, Feuerhaken, Löschteich, Wasserbeschaffung und Maßnahmen bei Waldbränden.

 

Feuerwehrgedicht

von unserem Feuerwehrkamerad Norbert Baur

Männer mit Charakterköpf, Uniform mit blanke Knöpf und a Leba voller Ehr des ischt ausa Feuerwehr. Feuerwehr so bitter nötig ischt mit Pflicht und Eifer tätig kaum daß's Pfusget kaum daß's brennt kommt se au schau a'gerennt jetzt hoißts löscha   jetzt hoißt's spritza gega Gschdank und Qualm und Hitza und als Muschder mit Verstand kommandiert der Kommandant. Alle schnelle junge Ma gaud a's Fuier ganz vanna na und alle mit da dicka Beich gaud ad Spritza und ad Schleich und wenn ma Glück hot goht's Fuier aus manchmol brennt' s au nieder' s Haus. Drumm s' Feuerlöscha muaß ma proba und drnoch wud oiner g' hoba denn so a warme Uniform steigert au da Duuscht enorm doch dohoim do goschad d'Weiber über ihre Hockableiber war se no so goat dia Proba kommt ma hoim ischs aus mit Loba denn so a Weib begreift so schwer da Ma, da Duuscht und d'Feuerwehr. Drum sag i no am End nix isch's wenn dia Gurgel brennt drum nehmt eure Gläser her ein dreimal hoch der Feuerwehr.